ABA-flow®

Trinkwasserhygiene mit System

ABA-flow® Spülstationen „Comfort“ und „Basic“ sorgen für automatisch auslösende Hygienespülungen im Trinkwasser, helfen Stagnation zu vermeiden und Temperaturen nach VDI/DVGW 6023 einzuhalten. Sie überwachen und spülen Kalt- und/oder Warmwasserleitungen (PWH/PWC) modellabhängig nach Zeit, Volumen, Temperatur und Nutzung.

Diese Art der Wasseraufbereitung sorgt für Trinkwasserhygiene auf digitalem Weg - Das Auslesen des internen Datenspeichers sichert den detaillierten Nachweis eines einwandfreien Anlagenbetriebes. Die werksseitig bereits vorkonfigurierten Spülparameter können über die Systemsoftware jederzeit bedarfsgerecht angepasst werden.


Die aus einem Stück gegossenen Armaturengehäuse der ABA-flow® Spülstationen,
aus Rotguss, sind mit PU-Schaum isolierend umschlossen und können platzsparend in Vorwand-, Unter- oder Aufputz-Installationen montiert werden. Je nach baulichen Gegebenheiten besteht sogar die Möglichkeit, die Steuer- und Spüleinheiten jeder Anlage bis zu 100 Meter getrennt voneinander zu installieren, dies beeinträchtig die Spülstation und die damit verbundene Trinkwasserhygiene in keinem fall.

ABA-flow® Spülstationen werden steckerfertig mit 230 V Netzspannung versorgt. Die Spülventile sind stromlos geschlossen. Über den ¾“ Zulauf erreicht jeder Spülstrang ein voreingestelltes Volumen von 4,0 ltr./Min. und besitzt einen normgerechten und sensorüberwachten freien Auslauf mit Geruchverschluss für Ablauf-Anschlüsse DN 40/50.